Krimi-Dinner "Pax Romana - Ein Mord in Belginum"

„Wer den Schlichter für schwach hält, kennt den Preis des Friedens nicht.“

10271_Belginum_PaxRomana_Facebookbanner_2024_Variante1_ensch-media

Termine

Freitag, 15. November 2024 | 19.30 Uhr | Kulturzentrum Archäologiepark BELGINUM

Samstag, 16. November 2024 | 19.30 Uhr | Kulturzentrum Archäologiepark BELGINUM 

Freitag, 22. November 2024 | 19.30 Uhr | Kulturzentrum Archäologiepark BELGINUM 

Spiel

Auf einem Weihfest in Belginum kommt es zum Eklat: Unruhen, Hass, ja vielleicht sogar Mord. Sie, die Leute der Stadt, werden den Schuldigen finden müssen.

Herzlich willkommen bei Pax Romana, dem ersten Krimidinner des Kulturzentrums BELGINUM!

Pax Romana ist ein interaktiver Gala-Abend von drei bis vier Stunden Länge. Bei einem authentischen Festmahl und einem Bühnenspiel in drei Akten liegt es an Ihnen, einen Anschlag mit tödlicher Absicht aufzuklären.

Entscheiden Sie selbst, wer der Angeklagte sein wird, und nutzen Sie alle Mittel, ihn zu identifizieren. Konfrontieren Sie Darsteller mit Ihren eigenen Theorien, suchen Sie in den Pausen nach Hinweisen und lauschen Sie geheimen Gesprächen, die durch Ihre Funde offenbart werden können.

Pax Romana erlaubt Ihnen selbst, zu wählen, wie sehr Sie das Spiel beeinflussen, und bietet Ihnen deshalb zwei unterschiedliche Spielerlebnisse. Bevorzugen Sie es, in Ruhe zu rätseln, ohne selbst zu spielen, können Sie sich einfach zurücklehnen und das Stück genießen. Wollen Sie aber selbst mit anderen Besuchern spielen, sich streiten und versöhnen, laden wir Sie herzlich ein, selbst ein Bewohner Belginums, zu werden.

Und wenn Sie einen echten Moment im Rampenlicht wollen, gibt es die Gelegenheit, selbst eine kleine Rolle zu spielen. Stellen Sie etwa als Koch die Speisen vor, oder setzen Sie als Legionär Recht und Ordnung durch.

Ganz gleich, wie Sie sich entscheiden: Die Zukunft von Belginum liegt in Ihren Händen.

Menü

Vorspeise:
Eine Auswahl von verschiedenen Snacks: Essiggurken, Käse, roher Schinken, Oliven, Hirsebrei, Moretum, Trauben und Fladenbrot

Hauptgang:
Geschmorte Wildschweinwürfel in einer Honigweinsauce
Vegetarisch: gedünsteter Weizen, Urkohl

Dessert:
Birnenbrotauflauf

Tickets

Vorverkaufsstellen sind das Kulturzentrum Archäologiepark BELGINUM, die Tourist-Information Morbach sowie online auf Ticket Regional.de

Normalpreis Menü Klassik oder Vegetarisch: 79€*

Ermäßigt: 75€*

*Preis inkl. 3-Gang-Menü (exkl. Getränke)

Hinweis:
Der ermäßigte Preis kann von Schülern, Studierenden, Auszubildenden, Rentnern und Schwerbehinderten sowie Inhabern der Ehrenamtskarte RLP – jeweils mit gültigem Nachweis – gebucht werden.

Dramatis Personae

ciunus_motiv

Ciunus Soius Camulus

Als Priester des Creto obliegt es Ciunus, die Tempelweihe durchzuführen. Als starker Verfechter der pro-römischen Politik dient er Caius schon lange als Handlanger – was ihm den Hass vieler Bewohner eingebracht hat.

Tenus Veraclis

Tenus ist Schmied und Händler, und ein respektiertes Mitglied der Gemeinschaft, dessen Worten viele hörig sind. Als radikal konservativer Treverer macht er keinen Hehl aus seiner Abscheu für die Römer und alle, die ihre Herrschaft unterstützen.

Caius Velorius Poplicola

Caius verwaltet Belginum und sein Umland im Namen des römischen Reiches. Als Quästor, Schatzmeister und Steuereintreiber, verkörpert er Roms Einfluss in der Stadt. Als Mensch gibt er sich volksnah: Dieses Fest ist nur das jüngste von Vielen, die er der Stadt gespendet hat.

Cata Elanta

Die Ehefrau des Quästors, Cata, steht seit bald zwanzig Jahren an seiner Seite. Einst die Tochter eines örtlichen Fürsten spielt sie die Rolle der Matrone mit Stolz – ein scharfer Kontrast zur bescheidenen Politik ihres Gatten.

Caius Velorius Pavo

Der Sohn des Quästors, genannt Pavo, ist ein Sorgenkind. Er blamiert die Familie, pöbelt und trinkt. Trotz aller Bemühungen seines Vaters sind seine Exzesse nur immer schlimmer geworden. Aus seinem Hass für alle Kelten macht er keinen Hehl.

helena_motiv

Helena

Die einzige Sklavin im Haus des Quästors dient als sein Zimmermädchen, Zofe seiner Frau und Amme seines Sohnes. Trotz ihres Standes präsentiert sie sich als gebildet und würdevoll, und ihr Einfluss auf Pavo ist spürbar.