Allgemein

Auf den Spuren der Kelten und Römer

18. Juni 2020

Morbach-Wederath. In dem 2002 eröffneten Museum “Belginum werden die Ergebnisse jahrzehntelanger archäologischer Ausgrabungen seit 1954 im keltisch-römischen Gräberfeld, der römerzeitlichen Siedlung, den Tempelbezirken un dem frührömischen Lager präsentiert.

Das Museum steht in einem Teilbereich des ehemaligen Straßendorfs, das zu beiden Seiten der bedeutenden Fernstraße von Trier nach Mainz lag. Heute ist diese Straße an der B327/B50 als Hunsrückhöhenstraße bekannt.Das Leitthema “Leben an der Fernstraße” prägt die Ausstellung.

Die Sonderausstellung “Die Dame von Schengen” wird voraussichtlich ab 12. Juli zu sehen sein. Viele Rätsel ranken sich um die Keltin, die vor 2500 Jahren in den Auen der luxemburgischen Obermosel mit prächtigem Schmuck bestattet wurde.

Der Archäologiepark ist dienstags bis sonntagsvon 10 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Quelle: 17. Juni 2020, Trierischer Volksfreund, Redaktion
Foto: Archäologiepark Belginum