Nederlands | English | Français | Aktuell | Inhaltsverzeichnis | Suche

Satzung des Förderervereins “Archäologiepark Belginum e. V.”

(Maskuline Personenbezeichnungen gelten in dieser Ordnung ebenso für Personen weiblichen Geschlechts.) 

§ 1       Name und Sitz des Vereins
Der Verein führt den Namen „Förderverein Archäologiepark Belginum e.V.“
Der Verein soll in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Bernkastel-Kues eingetragen werden.
Der Sitz des Vereins ist Morbach. 

§ 2       Zweck
Zweck des Vereins ist die Unterstützung des Archäologieparks Belginum. Der Zweck wird erreicht durch die Unterstützung der Museumsleitung und des Trägers bei allen Aktivitäten und Veranstaltungen des Archäologieparks.

§ 3       Gemeinnützigkeit
Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Vom Verein erworbenes Sach- oder Museumsgut geht in Eigentum und Obhut des Archäologieparks Belginum über.

§ 4       Erwerb der Mitgliedschaft
Mitglied können Einzelpersonen und juristische Personen werden, die die Aufgaben des Vereins aktiv oder finanziell unterstützen. Durch den Beitritt einer juristischen Person erwerben deren Mitglieder nicht persönlich die Mitgliedschaft des Vereins.
Die Aufnahme ist schriftlich zu beantragen; über die Aufnahme entscheidet der Vorstand mit einfacher Mehrheit. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters vorzulegen.

§ 5       Beendigung der Mitgliedschaft
Ein Mitglied kann jederzeit zum Ende des Kalenderjahres durch schriftliche Erklärung seine Mitgliedschaft kündigen.
Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es schuldhaft in grober Weise die Interessen des Vereins verletzt. Über den Ausschluß beschließt die Mitgliederversammlung, wobei eine Mehrheit von drei Vierteln der abgegebenen Stimmen erforderlich ist.

§ 6       Mitgliedsbeiträge
Die Höhe des Mitgliedsbeitrages wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Er darf nur für satzungsgemäße Zwecke verwandt werden. Darüber hinaus können Mitglieder im Rahmen des Vereinszwecks finanzielle und organisatorische Beiträge leisten. Spenden an den Verein sind steuerlich abzugsfähig. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
Es darf keine Person durch Verwaltungsaufgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch eine unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden. Nur insoweit, als die anfallenden Arbeiten das zumutbare Maß ehrenamtlicher Tätigkeiten übersteigen, können Personen angestellt werden. Diese dürfen auch Mitglieder des Fördervereins sein.

§ 7       Ehrenmitgliedschaft
Personen, die sich bei der Entwicklung des Archäologieparks Belginum oder um den Verein besondere Verdienste erworben haben, können durch den Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt werden.
Ehrenmitglieder sind beitragsfrei und haben zu allen Veranstaltungen des Vereins und zur Ausstellung im Museum freien Zutritt.

§ 8       Der Vorstand
Der Vorstand besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden, dem 1. und  2. Kassierer, dem Geschäftsführer und dem Schriftführer und vier Beisitzern.
Der Bürgermeister der Gemeinde Morbach und der Museumsleiter des Archäologieparks Belginum bzw. ihre Stellvertreter gehören dem Vorstand als geborene Mitglieder an. Für die Übernahme eines besonderen Vorstandsamtes eines geborenen Mitglieds ist die Wahl durch die Mitgliederversammlung erforderlich.
Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für jeweils zwei Jahre gewählt.
Der Vorstand tritt zu Sitzungen zusammen, wenn der Vorsitzende es für erforderlich hält oder wenigstens zwei Mitglieder dies schriftlich beantragen.
Der Vorstand ist beschlußfähig, wenn mehr als die Hälfte der Vorstandsmitglieder nach ordnungsgemäßer Einladung mit Frist von einer Woche anwesend sind.  Der Vorstand trifft seine Entscheidungen mit einfacher Stimmenmehrheit.

§ 9       Mitgliederversammlung
In jedem Jahr findet mindestens eine ordentliche Mitgliederversammlung statt. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden statt, wenn dies im Interesse des Vereins erforderlich ist oder wenn die Einberufung einer derartigen Versammlung von einem Drittel der Mitglieder schriftlich vom Vorstand verlangt wird; dabei sollen die Gründe angegeben werden.
Die Mitgliederversammlung wird von dem Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung von dem zweiten Vorsitzenden mindestens zwei Wochen vorher durch einfachen Brief unter Angabe der Tagesordnung einberufen.

§ 10     Ablauf von Mitgliederversammlungen
Die Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom 2. Vorsitzenden, geleitet. Ist auch dieser verhindert, wählt die Mitgliederversammlung einen Versammlungsleiter. Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden Mitglieder beschlußfähig. Durch Beschluß der Mitgliederversammlung kann die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung geändert und ergänzt werden. Über die Annahme von Beschlußanträgen entscheidet die Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen; Stimmenthaltungen gelten als ungültige Stimmen. Abstimmungen erfolgen grundsätzlich durch Handaufheben; wenn mehr als die Hälfte der erschienenen Mitglieder dies verlangt, muß schriftlich abgestimmt werden. Anträge auf Satzungsänderung oder Satzungsergänzung  sind allen Mitgliedern im Wortlaut mindestens 14 Tage vor der Mitgliederversammlung schriftlich bekannt zu geben.

§ 11     Auflösung des Vereins
Die Auflösung des Vereins kann nur in einer zu diesem Zweck einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung erfolgen. Die Einladung des Vorstandes zu der Mitgliederversammlung muß vier Wochen vor der Sitzung schriftlich erfolgen. Für die Beschlußfähigkeit der Mitgliederversammlung gelten die Bestimmungen für eine Satzungsänderung entsprechend. Die Auflösung des Vereins ist nicht möglich, solange mindestens 20 Mitglieder für seinen Fortbestand eintreten.
Das zum Zeitpunkt des Auflösungsbeschlusses vorhandene Vereinsvermögen fällt der Gemeinde Morbach zugunsten des Archäologieparks Belginum zu. Die Mitgliederversammlung ernennt zur Abwicklung der Geschäfte zwei Liquidatoren.

§ 12     Protokollieren von Beschlüssen
Beschlüsse sind unter Angabe von Ort und Zeit der Versammlung sowie des Abstimmungsergebnisses in einer Niederschrift festzuhalten; die Niederschrift ist von dem Schriftführer und dem 1. Vorsitzenden zu unterschreiben.

§ 13     Geschäftsjahr und Gerichtsstand
Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen dem Verein und seinen Mitgliedern – auch wenn sie aus dem Verein ausgeschieden sind – ist Bernkastel-Kues.

Morbach, den 15. März 2005