Nederlands | English | Français | Aktuell | Inhaltsverzeichnis | Suche

Römer treffen Kelten – Kulturbegegnungen in Belginum

Belginum ist ein Ort, an dem sich über mehrere Jahrhunderte Kontakte und wechselvolle Beziehungen von einheimischer Bevölkerung und Fremden, die durch den Hunsrück reisten, nachweisen lassen. Diese Begegnungen unterschiedlichster Art, auf politischer, wirtschaftlicher, privater oder kultureller Basis, haben Spuren hinterlassen. Sie sind in vielfältigster Weise in den Bestattungs- und Beigabensitten erkennbar. Die Sonderausstellung führt zunächst in die Problematik der Romanisierung allgemein ein und zeigt dann anhand von Grabfunden aus Belginum und anderer Nekropolen im Umland wie sich dieser Prozess in den Gräbern widerspiegelt. Es werden Gräber aus der Zeit von 350 vor bis 50 nach Christus gezeigt. An diesen wird verdeutlicht, wie nach und nach immer mehr römische Kultureinflüsse sich in den Grabfunden zeigen und auch einheimische Produkte beeinflussen. Die Ausstellung endet mit vollständig romanisierten Gräbern und zeigt damit ein Bild von römischen Kelten oder keltischen Römern.

Zu der Sonderausstellung ist in der Schriftenreihe des Archäologiepark ein Begleitheft erschienen, das über den Museumsshop bezogen werden kann.