Nederlands | English | Français | Aktuell | Inhaltsverzeichnis | Suche

Fahrten des Fördervereins 2013

Wanderung am Freitag, 12. April 2013

Wandergebiet: Hunsrück-Nahe
Wanderkarte: Morbach

Beginn: 12.45 Uhr
Treffpunkt: Archäologiepark Belginum
gemeinsame Abfahrt mit PKW: 13.00 Uhr

Verpflegung: aus dem Rucksack und in Allenbach
Gesamtstrecke: rund 5 Kilometer, ca. 3,0 Stunden mit Vorträgen
Ankunftszeit am Ziel: ca. 17.00 Uhr
Lokal und Essen: werden vorbestellt (Restaurant Steuer, Allenbach)
Rückfahrt: mit PKW

Außer der Anfahrt entstehen keine weiteren Kosten für Führung usw.

Anmeldung jedoch unbedingt erforderlich bis spätestens Donnerstag, 11. April 2013 unter:

Archäologiepark Belginum: Tel.: 06533-957630, Fax: 06533-957632 oder E-Mail: info(at)belginum.de



Exkursion am Samstag, 22. Juni 2013

Halbtagesexkursion zur Römerhalle nach Bad Kreuznach

Die Römerhalle in Bad Kreuznach ist vor allem bekannt durch das große Oceanusmosaik, das aus dem zentralen Repräsentationsraum der Villa stammt. Doch das römische Bad Kreuznach hat wesentlich mehr zu bieten. Wir erfahren exklusiv von der Leiterin, Dr. Angela Nestler-Zapp, wie die neue Ausstellungskonzeption, die außer der Villa nunmehr die Ergebnisse aus dem Vicus und die Soldatensteine von Bingerbrück umfasst, sukzessive umgesetzt wird.

Beginn: 13.00 Uhr
Treffpunkt: Archäologiepark Belginum

Weiterfahrt: Privat-PKW´s (Mitfahrgelegenheiten)
Führung: 15.00 Uhr durch Frau Dr. Nestler-Zapp
Verpflegung: am Rittergut Bangert ist eine Einkehrmöglichkeit
Rückfahrt: spätestens 18.00 Uhr
Kosten: anteilige Kosten PKW, Eintritt und Führung max. 15,00 €

Anmeldung unbedingt erforderlich bis spätestens Montag 17. Juni 2013 unter:

Archäologiepark Belginum: Tel.: 06533-957630, Fax: 06533-957632 oder E-Mail: info(at)belginum.de


Fahrten des Fördervereins 2012

Jahresexkursion zu den Kelten

Samstag, 20. Oktober 2012

 

Unsere diesjährige ganztägige Exkursion führt uns zur großen Landesausstellung Baden-Württembergs in Stuttgart. Die Welt der Kelten. In zwei Themenblöcken Zentren der Macht und Kostbarkeiten der Kunst bieten die Ausstellungen einen einzigartigen Einblick in Kultur und Kunst der Kelten.

 

Das detaillierte Programm wird an der Mitgliederversammlung mitgeteilt. Die Kosten für die Fahrt (Busfahrt, Eintritt und Führung) werden ca. 50,00 € betragen. Wer sich vorab über die große Keltenschau informieren möchte, kann dies tun unter www.kelten-stuttgart.de oder www.swr.de/kelten.

 

Anmeldungen werden ab sofort im Archäologiepark Belginum unter Telefon 06533/957630 oder E-Mail: info(at)belginum.de angenommen.


Fahrten des Fördervereins 2011

Fahrt zum Ringwall von Otzenhausen

Der Ringwall von Otzenhausen ist die letzte Halbtageswanderung in diesem Jahr 2011 in unserer näheren Umgebung. Wir werden von Michael Koch geführt, der dort seit 2005 als Grabungsleiter tätig und mit dem Objekt bestens vertraut ist. Von ihm erfahren wir sicherlich den neuesten Stand der Planungen in und um Otzenhausen.

Termin: Freitag, 30. September 2011, 12.00 – ca. 17.30 Uhr
Treffpunkt 1: Archäologiepark Belginum 12.00 Uhr
Treffpunkt 2: Morbach, ZOB, gemeinsame Abfahrt 12.15 Uhr
Ankunft: ca. 13.00 Uhr Otzenhausen, Waldparkplatz, von dort Wanderung zum Ringwall

Kostenbeitrag: Führung 3,00 €
Kostenbeitrag: Mitfahrerpauschale 5,00 €

Verbindliche Anmeldung unbedingt erforderlich, auch wegen der Bildung von Fahrgemeinschaften, bis spätestens 28. September 2011:

Archäologiepark Belginum, Keltenstraße 2, 54497 Morbach-Wederath,
Tel.: 06533/957630, Fax: 06533/957632 oder Email: info@belginum.de

Gesamtstrecke: 5 Kilometer, ca. 3,5 Stunden ab Waldparkplatz


Fahrten des Fördervereins 2010

In diesem Jahr bieten wir wieder gemeinsam mit der Gesellschaft für nützliche Forschung zu Trier e.V. zwei Wanderungen und eine Exkursion an:

  • am 16. April 2010 geht es zur Festungsanlage Mont Royal [mehr]
  • am 30. April 2010 erkunden wir die Graacher Schanzen [mehr]
  • am 4. September 2010 fahren wir in das Schifffahrtsmuseum nach Mainz und auf die Saalburg (Bad Homburg v.d.H.)

Melden Sie sich bitte telefonisch an. Telefon 06533 - 95 76 30


Fahrten des Fördervereins 2009

Sonntag 1. März 2009, 13.00 Uhr Wanderung Nahekopf/Frauenberg

Treffpunkt: Morbacher Busbahnhof

Von dort Autofahrt bis Nähe Idar-Oberstein. Wanderung über den Klausfelsenweg mit Besichtigung der Frauenburg bei Frauenberg und des keltischen Nahekopfes. Die jüngsten Grabungen 2008 auf dem Nahekopf werden vom Ausgräber fachkundig erläutert. Länge ca.10 km. Rucksackverpflegung.


Freitag 24. April 2009, 12.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr Wanderung Kirschweiler-Ringskopf-Römergrab von Siesbach

Wir erwandern ein Teilstück des Sironaweges (rund 13 Kilometer). Die Wanderung ist als Rundgang vorgesehen.
Nach Treffen am Archäologiepark Belginum (12.15 Uhr) und am ZOB Morbach (12.30) wird mit den Autos nach Kirschweiler gefahren. Ab dem Sportplatz Kirschweiler beginnt die Wanderung auf dem Sironaweg zur Kirschweiler Festung, auch „Silberich“ genannt .
Von dort geht es zum Dreiherrenstein und dem Ringskopf, einer keltischen Ringwallanlage und dann über die sogenannnte Strudtchaussee zum Römergrab von Siesbach. Der Strudtchaussee folgend, geht es anschließend vorbei am Golfplatz zurück nach Kirschweiler. Abschluss ist in Allenbach im Restaurant Steuer.
Bitte witterungsangepasste Kleidung und unbedingt feste Wanderschuhe tragen! Nehmen Sie etwas Rucksackverpflegung und Getränke mit.

Leitung: Berthold Staudt und  Dr. Rosemarie Cordie.
Kosten: Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir bitten dennoch um Anmeldung um den Abschluss in Allenbach zu organisieren: Archäologiepark Belginum, Keltenstraße 2, 54497 Morbach, Tel. 06533-957630 oder info(at)belginum.de.

Wanderroute
Höhenprofil

 

Samstag, 29. August 2009, 8.00 bis ca. 18.00 Uhr Exkursion zum Limes

Das Limes-Erlebniszentrum Rheinbrohl ist erstes Ziel. Nach einer Führung und Aufenthalt von ca. 1,5 Stunden werden wir auf einem Teilstück des Limes wandern. Nachmittags geht es zum Schloss Monrepos bei Neuwied, in dem das Museum für die Archäologie des Eiszeitalters untergebracht ist. Schwerpunkte der Ausstellung sind ein Streifzug durch die Entwicklungsgeschichte des Menschen und die ersten Menschen im Rheinland und der Vulkanismus in der Osteifel, der von großer Bedeutung für die Altsteinzeit ist.
Die Kosten der Fahrt werden inklusive Führungen und Eintritte ca. 30 EUR betragen.

Anmeldungen: ab sofort bis spätestens 15. Juni. Detaillierte Informationen und das genaue Programm erhalten die angemeldeten Teilnehmer - wie üblich - vor Antritt der Fahrt.

Leitung: Dr. Rosemarie Cordie, Archäologiepark Belginum

Anmeldung: Archäologiepark Belginum, Keltenstraße 2, 54497 Morbach, Tel. 06533-957630 oder E-Mail: info(at)belginum.de


Fahrten des Fördervereins 2008

Samstag, den 30. August 2008

Ziele der Exkursion sind die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn und die Römervilla am Silberberg in Ahrweiler. In Bonn werden wir durch die Ausstellung „Rom und die Barbaren. Europa zur Zeit der Völkerwanderung“ geführt, in Ahrweiler durch ein römisches Wohnhaus mit großem Badetrakt.

Für die Fahrt sind noch wenige Plätze frei! Bei Interesse melden Sie sich bitte unter 06533/957630.


Wanderung auf der Ausoniusstraße von Belginum nach Gräfendhron, Freitag 4. April 2008

Wandergebiet:

   

AU-Weg, Haardtwald - Dhrontal

Wanderkarte:

Morbach

Abmarsch:

12.00 Uhr

Treffpunkt:

Archäologiepark Belginum

Verpflegung:

aus dem Rucksack und in Gräfendhron

Gesamtstrecke:

rund 17 Kilometer, ca. 5 Stunden

Ankunft am Ziel:

ca. 17.30 bis 18.00 Uhr

Lokal und Essen:

werden vorbestellt (Wünsche bitte äußern)

Rückfahrt:

richtet sich nach der Teilnehmerzahl und wird entsprechend organisiert

 Streckenbeschreibung:

Nachdem wir am Archäologiepark Belginum auch den herrlichen Rundblick genossen haben, folgen wir der Beschilderung „AU“ etwa 150 Meter entlang der Bundesstraße 50 und biegen nach links in den Kiesweg der Römerstraße ein. Diesem Weg durch Wald und Flur folgen wir geradeaus, bis wir die Bundesstraße 269 beim alten Sportplatz Gonzerath erreichen.

Vorsichtig überqueren wir die Straße und gehen auf der Asphaltstraße der Landesstraße 157 immer nach Westen. An der Kurve, wo die Straße zur Mosel nach rechts abbiegt, gehen wir geradeaus, biegen nach 20 Metern links in den Waldweg ein und rasten am Naturdenkmal „Graue Ley” rechts im Wald (527 m über NN). Ein Rundblick lohnt sich. Über den Weg unterhalb des Felsens gelangen wir nach rechts wieder auf die Ausoniusstraße und erreichen, immer geradeaus gehend, in der Senke den Distrikt „Heidenpütz”.

Am Ende der Teerstraße an der Abfahrt nach Elzerath gehen wir geradeaus auf dem Schotterweg etwa 500 Meter weiter. Hier zweigt der ältere Teil der Römerstraße von der geradeaus über Neumagen nach Trier führenden Moseltour ab.

Wir biegen nach links durch den Straßengraben in den „H-Weg“ ein und wandern auf der direkten, älteren Strecke der römischen Straße in Richtung Gräfendhron. Nach einem Kilometer durch Wald und offene Flur mit herrlichem Blick ins Dhrontal und auf den Schwarzwälder Hochwald biegen wir rechts ab, gehen an einem landwirtschaftlichen Anwesen vorbei und folgen bei der Abzweigung am Waldrand dem halblinks führenden Weg geradeaus. Nach etwa zwei Kilometern erreichen wir oberhalb des Dorfes Haag den „Tonnkopf” (499 m). Hier wurde ein großes römerzeitliches Hügelgrab nachgewiesen.

Vom Kapellchen genießen wir den Blick in viele Dörfer und nach Morbach. Vor uns erblicken wir den Erbeskopf, dessen Wintersportschneise gut erkennbar ist. Das Dhrontal im Vordergrund prägt die Landschaft.

Wieder auf unserem Wanderweg, folgen wir nach ca. 500 Metern links abbiegend dem Weg nach Haag. Die Original-Wegetrasse verlief früher von dem Schuppen südwestlich diagonal durch die Felder.

Unterhalb der Kirche in Haag folgen wir der Dorfstraße nach rechts westlich aus dem Ort hinaus, bis wir auf der rechten Seite am Ende der Büsche ein Feld- oder Wegkreuz (Gangener Kreuz) erblicken. Hier verlassen wir die Straße nach links in den Flurweg und sind wieder auf der alten Trasse der Römerstraße. Dieser folgend gelangen wir durch den „Jungewald“ und auf der ausgeschilderten Strecke in ein kleines Seitental.

Hier müssen wir zuerst nach links talabwärts und nach wenigen Metern rechts den Weg verlassend eine kleine Böschung durch Gestrüpp hinunter über einen Bach auf den gegenüberliegenden Weg wechseln, der uns nach Gräfendhron, dem Ziel unserer Wanderung führt. An der alten Steinbrücke über die Dhron kann die nächste Etappe in Richtung Trier starten.

In Gräfendhron wollen wir jedoch unsere Wanderung für diesen Tag beenden und uns zu einem verdienten Essen zusammensetzen.

wissenswertes zu antiken Wegeverbindungen


Fahrten des Fördervereins 2007

 

Samstag, 25. August 2007, 8.00 Uhr

Exkursion der Gesellschaft für nützliche Forschungen zu Trier und des Fördervereins Archäologiepark Belginum zum Europäischen Kulturpark Bliesbruck – Reinheim mit der internationalen Ausstellung „Von Pompeji nach Bliesbruck“
Fahrt von Trier – Morbach – Bliesbrück
Leitung: Lothar Schwinden und Dr. Rosemarie Cordie
Anzahl: 15 Personen
Kosten: ca. 40 EUR (ohne Essen)

 

Sonntag, 16. September 2007, 8.00 Uhr

Exkursion zum Titelberg, dem Oppidum der Treverer in Luxemburg und zum Vicus Dalheim an der römischen Verkehrsachse Trier - Reims
Leitung: Dr. Rosemarie Cordie
Anzahl: 25 Personen
Kosten: ca. 25 EUR (ohne Essen)

 

Samstag, 27. Oktober 2007

Fahrt des Fördervereins Archäologiepark Belginum zur Ausstellung „Konstantin der Große“
11.00 Uhr Führung im Stadtmuseum Trier (Dr. Ella Dühr)
16.00 Uhr Führung im Landesmuseum Trier (Lothar Schwinden)
Leitung: Dr. Rosemarie Cordie
Anzahl: 25 Personen
Kosten: 10 EUR (Kombiticket)

Verbindliche Anmeldung zu den Fahrten im Archäologiepark Belginum, Keltenstraße 2, 54497 Morbach, Tel: 06533-957630, Fax: 06533-957632, E-Mail: info(at)belginum.de

Das genaue Programm wird den Teilnehmern mindestens 4 Wochen vor der Exkursion mitgeteilt.