Nederlands | English | Français | Aktuell | Inhaltsverzeichnis | Suche

"Spannende Geschichte(n) - frauen und mode"

Mode ist niemals zeitlos. Da sie an die Menschen ihrer Zeit gebunden ist, gibt sie uns Momentaufnahmen des kontinuierlichen Wandels der Modewelt.

Damals wie heute wollen sich Menschen durch ihr äußeres Erscheinungsbild aus der Masse hervorheben, vor allem jene von hohem gesellschaftlichen Ansehen. Sie schmücken und präsentieren sich mit neuen und wertvollen Gewändern und Geschmeide. Werden diese Kostbarkeiten durch ihre zunehmende Häufigkeit zur allgemeinen Gewohnheit, ist es für jene Personen kein Statussymbol mehr. Eine neue Mode entsteht.

In der Ausstellung „Spannende Geschichte(n) – frauen und mode“ erleben die Besucher eine modische Zeitreise. Mit der Kollektion, präsentiert mittels Figurinen, gewinnt der Betrachter eine Vorstellung davon, wie Kleidung, bunte Tuche und Schmuck vor 2500 Jahren getragen wurden. Schmuckrepliken aus Grabfunden des Hunsrücks und nachgewebte Stoffe lassen einen kleinen Teil der Geschichte wieder lebendig werden.


Zur Sonderausstellung ist ein Begleitheft erschienen, 36 Seiten, farbig, 6,50 €.