Nederlands | English | Français | Aktuell | Inhaltsverzeichnis | Suche

Veranstaltungen 2013


Mai

Internationaler Museumstag

Unter dem Titel "Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit!" werden die Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz diesen Tag am 12. Mai 2013 feiern. Und wir machen mit!

Ein abwechslungsreiches Programm erwartet Sie:

11.00 Uhr: feierliche Einweihung der Jupitergigantensäule am Eingang des Museums

14.00 Uhr: Vorstellung des Kinderreise-führers „Mit Fridolin auf Entdeckertour“, Hrsg. Schülerfirma Vesper Tilio,IGS Morbach

15.00 Uhr: Familienführung zum Muttertag mit Kostümierung einiger kleiner Teilnehmer

 

An diesem Tag ist in Belginum freier Eintritt.

Geöffnet ist das Museum von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

 

 

 

 

Neuzeitliches Symposium – „Essen, Trinken und gute Gespräche“

Donnerstag (Fronleichnam) 30. Mai 2013, 17:00 Uhr

Reisen - Rasten - Genießen im Hunsrück

 

Ulrike Böcking (Slow Food Mosel und Klitzekleiner Ring Mosel), Udo Gündel (Landhaus Arnoth - Alter Gasthof Faust, Kleinich und Slow Food Mosel) und der Archäologiepark Belginum laden wiederum zu einem besonderen Vergnügen ein: Nach einer Führung durch die Ausstellung des Museums unter dem Thema „Reisen auf der Ausoniusstraße – Rasten und Genießen in Belginum“ verwöhnen Weine von Winzern des Klitzekleinen Rings, ein Hunsrücker „Landhaus-Menü“ und ein wunderbarer Fernblick die Sinne und regen den Gedankenaustausch an.

Menü:

mild geräucherte Forelle

Beeren-Confit und frittierte Kräuter

***

Crepinette vom Bio-Schweinefilet und Roter Melde

Kartoffelpüree und Zwiebelsauce

***

Lavendelblüten-Honig-Parfait

Ziegenfrischkäse

 

Menüpreis inkl. Begrüßungsgetränk und Wasser: 29.50 €

Anmeldung bis zum 26. Mai an unsere bekannten Kontaktdaten möglich


Juni

1. Juni 2013, 10.00 Uhr: offizielle Eröffnung des Hunsrücker Jakobsweges


September

Tag des offenen Denkmals

 

Sonntag, 8. September 2013

„Jenseits des Guten und Schönen – Unbequeme Denkmale?“ lautet das Thema des diesjährigen Tags des offenen Denkmals. Oder auch frei nach Karl Valentins Ausspruch: Denkmale „sind schön, machen aber viel Arbeit“ beschreibt dies treffend die Diskussion um Erhalt oder Rekonstruktion von Denkmälern. Denkmale zu erhalten ist keine kurzfristige Aktion, sondern stete Fürsorge und, egal ob Bauwerk, Rekonstruktionen oder archäologische Stätten, mit dauerhaftem finanziellem Aufwand verbunden.

 

In diesem Jahr präsentiert Belginum die Sonderausstellung „VIA AUSONIA“.

Aus diesem Anlass bietet der Archäologiepark ein abwechslungsreiches Programm an:

11.00 Uhr: Offene Führung durch die Sonderausstellung: VIA AUSONIA 213 -2013. Jubiläum für die Hunsrück-Römerstraße von Trier nach Mainz

14.00 Uhr: Offene Führung durch die Sonderausstellung: VIA AUSONIA 213 -2013. Jubiläum für die Hunsrück-Römerstraße von Trier nach Mainz

13.00 – 17.00 Uhr: Besuch der Legio XIIII Gemina Mogontiacensis in Belginum mit der Präsentation von antiken Waffen und Werkzeugen .

 

Die Angebote sind kostenfrei!

Reduzierter Eintritt ins Museum 2,00 €

Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre freier Eintritt !

 

Traditionell findet gleichzeitig auf dem Zeltplatz vor dem Museum der legendäre

Krombierebrotschesdaach

des Fördervereins Wederath statt. Die Speisekarte bietet regionaltypische deftige Kartoffel- und Fleischgerichte nach alten Hunsrücker Hausrezepten; am Nachmittag locken köstlich schmeckende, selbst gebackene Kuchen zu günstigen Preisen.

 

Oktober

Wandertour mit dem Förderverein “Archäologiepark Belginum e. V.” 04. Oktober 2013

Thema: VIA AUSONIA 213 - 2013

Wandergebiet: Mosel

Wanderkarte: Neumagen-Dhron

Beginn: 14.00 Uhr

Treffpunkt: Piesport, Parkplatz an der Kirche (Eifelseite)

Abfahrt mit PKW: in Morbach ZOB 13.30 Uhr

                           in Trier 13.00 Uhr

Gesamtstrecke: rund 4 Kilometer, ca. 3,0 Stunden mit Vorträgen

Lokal und Essen: werden vorbestellt (Restaur. Piesporter Goldtröpfchen)

Rückfahrt: mit PKW

Anmeldung wird bis zum 2.10.2013 erbeten unter

Archäologiepark Belginum
Keltenstraße 2
54497 Morbach-Wederath
Tel.: 06533-957630
Mail: info@belginum.de

Ablauf- und Streckenvorschlag

Wir fahren vom ZOB Morbach über die Kreisstraße 80 zur Römerstraße (Weinplatz) und weiter nach Piesport, wo wir an der Kirche parken. Weitere Parkmöglichkeiten bestehen von der Brücke links, vorbei am Restaurant/Hotel Piesporter Goldtröpfchen, an der Mosel. Aus Richtung Trier führt die Fahrt über die A1, Abfahrt Salmtal nach Piesport.

Von dort wird in Fahrgemeinschaften hoch zur Römerstraße im Wohngebiet „Zimmet“ gefahren, wo die Wanderung beginnt.

Wir besuchen die Stelle, wo Ausonius vermutlich zum ersten Mal die Mosel erblickte. Die Wanderung führt teilweise auf der ursprünglichen Wegetrasse hinab zur Mosel. In Piesport angekommen wollen wir die römische Kelteranlage besichtigen, bevor eine Einkehr erfolgt.

Die Fahrzeuge auf „Zimmet“ werden zwischendurch zurückgeholt.

Beschreibung


Zum Thema: VIA AUSONIA 213 - 2013

Kaiser Marcus Aurelius Severus Antoninus, eher bekannt unter dem Namen Caracalla, ließ vor seinen Germanenfeldzügen wichtige Fernstraßen und Brücken Instand setzen. Den Wiederaufbau und die Reparaturen belegen die an der römischen Fernstraße von Trier nach Mainz gefundenen Meilensteine von Pölich 212 und Niederemmel 213.

Caracalla (* 4. April 188 in Lugdunum, dem heutigen Lyon; † 8. April 217 in Mesopotamien) war von 211 bis zu seinem Tod römischer Kaiser. Sein offizieller Kaisername war – in Anknüpfung an den beliebten Kaiser Mark Aurel – Marcus Aurelius Severus Antoninus. „Caracálla“ war nur ein Spitzname, der von der Bezeichnung seines Kapuzenmantels abgeleitet wurde.

Im Jahre 268 n. Chr. bereiste der berühmte Professor, Rhetor, Dichter und Prinzenerzieher DECIMUS MAGNUS AUSONIUS im Gefolge des Kaisers Valentinian I, als Erzieher seines ältesten Sohnes Gratian und hielt seine Reiseeindrücke in dem im Jahre 371 in der Kaiserresidenz Trier geschriebenen Gedicht "MOSELLA" fest. Daher ist keine deutsche Landschaft so früh von einem Dichter geschildert worden wie der Hunsrück und die Mosel.